Categories: LinkedIn

vonSylwia Jenner

Weiterempfehlen

Categories: LinkedIn

von Sylwia Jenner

Artikel weiterempfehlen

Ressource_Hub_Blog_LinkedIn_Header

LinkedIn is the place to be

Schon gewusst? 45 % aller LinkedIn-Nutzerinnen und -Nutzer sind Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger. Somit ist LinkedIn mit mittlerweile über 810 Millionen Nutzern weltweit und über 17 Millionen im DACH-Raum das größte B2B-Netzwerk. Damit ist es auch mit Abstand die beste Plattform für Sie als Anwalt und Anwältin, die ihr Netzwerk zielgerichtet erweitern und ihre Praxis ausbauen wollen, in Zeiten, in denen traditionelles Marketing und Business Development nicht immer möglich sind.

LinkedIn für Anwälte

Die neue „digitale Realität“ hat zudem dazu geführt, dass Ihre Mandanten bewusst Zeit auf Business-Netzwerken wie LinkedIn verbringen, um sich zu informieren und neue Business-Partner kennenzulernen. Wenn Sie bereits ein professionelles, klar positioniertes und aussagekräftiges LinkedIn-Profil haben, dann ist das ein erster wichtiger Schritt, um erfolgreich auf LinkedIn zu sein. Und sicherlich nutzen Sie es bereits, um sich mit Kollegen, bestehenden Mandanten oder relevanten Multiplikatoren zu vernetzen sowie scrollen ab und zu durch den Feed?

Das Problem ist jedoch, dass nur wenige Anwältinnen und Anwälte, LinkedIn tatsächlich effizient und strategisch als Instrument der Geschäftsentwicklung nutzen. Dabei bietet Ihnen LinkedIn alles, was Sie als Anwalt und Anwältin benötigen, um neue Beziehungen zu potentiellen Mandanten aufzubauen, „top of mind“ bei bestehenden Mandanten zu bleiben und neue „Business Opportunities“ zu generieren. Es kommt nur darauf an, die LinkedIn-Tools zu kennen und optimal zu nutzen.

Ihre Zeit ist wertvoll und Sie sollten sie klug einsetzen.

Die nachfolgenden Tipps und Strategien sollen Ihnen dabei helfen, LinkedIn erfolgreich in Ihre bestehenden Marketing- und Business Development-Aktivitäten zu integrieren. Damit Sie Ihre Zeit und wertvollen Ressourcen zielgerichtet auf LinkedIn einsetzen.

1. Nutzen Sie Ihr LinkedIn-Profil als Ihre kleine Mini-Website.

Inkludieren Sie in Ihrem Fokus-Bereich Links zu einem aktuellen Artikel, einem relevanten Online-Seminar/Veranstaltung oder einem wichtigen LinkedIn-Beitrag, den Sie geschrieben haben. Halten Sie diese Rubrik „up to date“ mit relevanten Informationen für Ihre Mandanten und potentiellen Mandanten.

2. Vernetzen Sie sich proaktiv auf LinkedIn vor oder nach Events.

Sie haben ein eigenes Online-Seminar geplant oder sind als Speaker bei einem externen Event vorgesehen? Dann sollten Sie sich mit potentiellen Mandanten, relevanten Multiplikatoren und Stakeholdern im Vorfeld oder nach dem Event unbedingt auch auf LinkedIn vernetzen. Das ist ein weiterer und wichtiger Touchpoint für zukünftige Anknüpfungspunkte.

3. Zeigen Sie Ihre Expertise.

Sie haben einen Presseartikel oder Blogartikel geschrieben, ein Webinar durchgeführt, einen erfolgreichen Deal abgeschlossen? Dann posten Sie darüber (3 wichtige Key Takeaways) auch über Ihr persönliches Profil. Verlassen Sie sich nicht nur auf den Post Ihres Marketing-Teams über die LinkedIn Company Page. Posts, die Sie selbst über Ihr persönliches Profil verfassen, erreichen viel mehr Menschen als Posts von Company-Seiten. Und auch Ihre Mandanten besuchen persönliche LinkedIn-Profile viel öfter als Kanzleiprofile.

Der frühe Vogel fängt den Wurm.

4. Ein regelmäßiger Blick in die „Notifications Section“ lohnt sich.

Denn hier werden Sie über die Aktivitäten Ihrer Mandanten informiert. Ein Positions- oder Unternehmenswechsel, eine wichtige Ankündigung, ein interessanter Post etc., hier können Sie sofort darauf reagieren, bevor es Ihre Wettbewerber tun. Extra-Tipp: Für wichtige Mandanten oder Prospects können Sie sich auch automatisch informieren lassen, indem Sie auf den jeweiligen Profilen die kleine graue Glocke anklicken.

5. Netzwerken mit Strategie.

Auf keiner anderen Plattform ist es so einfach, relevante Kontakte und Entscheider zu finden und sich mit ihnen zu vernetzen. Aber, es erfordert Ihr aktives Engagement. Zu warten und zu hoffen, dass Ihre Mandanten Sie selbst finden, reicht nicht aus. Definieren Sie Ihre Prospects oder relevante Stakeholder, recherchieren Sie, vernetzen Sie sich und tauschen sich aus. Es gilt jedoch die Regel: Nicht die Größe Ihres Netzwerks ist auf LinkedIn entscheidend, sondern die Qualität. Sind Sie mit den für Sie richtigen und relevanten Kontakten vernetzt?

LinkedIn darf nicht isoliert betrachtet werden. Es ist die Gesamtheit aller BD-Maßnahmen, die am Ende den Erfolg ausmachen.

Key Takeaway:

Nutzen Sie die Chancen, die LinkedIn Ihnen bietet und integrieren Sie LinkedIn in Ihre persönliche Marketing- und BD-Strategie. Unabhängig davon, ob Sie Ihre Personal Brand erst noch aufbauen/stärken möchten oder proaktiv Ihr Netzwerk erweitern und sich mit Prospects direkt austauschen möchten. Diese 5 Strategien helfen Ihnen dabei, LinkedIn vor allem strategisch und effizient zu nutzen, ohne das Gefühl zu haben, Zeit auf „Social Media“ zu vergeuden. Last but not least: Probieren Sie diese Tipps am besten direkt heute noch aus.

Relevante Blogartikel

View all
  • Weiterlesen
  • Weiterlesen
  • Weiterlesen